Kleines Badezimmer ganz groß

www.pixabay.com

 

 

Badezimmer in den eigenen vier Wänden sind sicher mehr als schnöde Sanitäranlagen. Wer in einer Wohngemeinschaft lebt oder aus dem Urlaub zurückkommt, weiß die Intimität und das gute Gefühl, ein eigenes Badezimmer zu besitzen, erst wieder richtig zu schätzen. Denn wer teilt schon diesen Raum gerne mit anderen Menschen, deren hygienische Gewohnheiten er nicht kennt und vielleicht auch gar nicht kennenlernen möchte.

Das eigene Bad ist Goldes wert – auch wenn es neuer, schöner, größer sein könnte …

Sogar ein kleines Badezimmer kann behaglich und wohnlich werden, wenn man einige Dinge beachtet:

 

  • Helle Farben lassen das Bad größer erscheinen

So elegant und chic dunkle Granitböden oder schwarze Wandfliesen auch aussehen mögen – in kleinen Räumlichkeiten wirken sie schnell beengend und erdrückend. Greifen Sie zu hellen, freundlichen Farben, die frisch und luftig wirken. Steriles Weiß erzeugt nicht unbedingt eine Wohlfühl-Atmosphäre.

  • Lassen Sie Licht herein

Falls Sie über ein Fenster verfügen, sollten Sie es nicht mir Vorhängen oder Rollos verhängen. Lichtdurchlässige Folien schützen Sie tagsüber vor allzu neugierigen Blicken. Jalousien mit schmalen Lamellen versperren Nachts die Sicht auf beleuchtete Räumlichkeiten. Sollte Ihr Bad fensterlos sein, können Sie auch mit geeigneten Lichtquellen und Spiegeln Helligkeit erzeugen.

  • Sparsame Möblierung

Für kleine Bäder erhalten Sie Möbel, die auf engere Dimensionen ausgerichtet sind. Nutzen Sie auch die Raumhöhe, indem Sie beispielsweise Regalbretter auf Kopfhöhe einsetzten. Am besten ist es für kleine Bäder allerdings, wenn Sie sie nicht als Lagerfläche für Handtücher, Wasch- und Putzmittel benutzen, sondern sich auf das Notwendigste beschränken. Möglicherweise bietet der Flur oder Eingangsbereich Platz für Ihre Utensilien. Verbannen Sie auch – falls es eine andere Lösung gibt – Waschmaschine und Trockner aus dem Bad.

  • Sanitärkeramik in angepasster Größe

Speziell für kleine Badezimmer gibt es im Fachhandel oder gut sortierten Baumärkten kleinere Duschtassen oder Handwaschbecken. Besonders in kleinen Gästebädern stellt dies keine große Einschränkung dar.

  • Verwenden Sie Glas

Regalböden oder die Dusch-/Badewannenabtrennung aus Sicherheitsglas lassen beengte Räumlichkeiten gleich viel größer und luftiger erscheinen. Auch der schönste Duschvorhang kann – zugezogen – wie eine Mauer wirken. Glaswände geben dem Raum optische Tiefe und wirken weniger unruhig.