Schöne Wohnung – hässliches Badezimmer?

www.pixabay.com

 

Wer in München und Umgebung ein finanzierbares Miet- oder Kaufobjekt sucht, weiß das es spaßigere Projekte gibt! Die erfolgreiche Suche nach der Traum-Immobilie kann sich über Jahre erstrecken und eine Besserung der angespannten Verhältnis ist leider nicht in Sicht.

Wo in anderen Bundesländern für das gleiche Geld ein Haus angemietet werden kann, ist bei uns oft nur ein Apartment finanzierbar. Richtig unangenehm wird es, wenn man aus beruflichen Gründen in die Landeshauptstadt versetzt wird, hier einen Studienplatz ergattert hat oder die alte Wohnung wegen Eigenbedarf kurzfristig verlassen muss.

Dann heißt es, Ansprüche zurückzustellen und schleunigst nach einer neuen Bleibe suchen. In vielerlei Hinsicht sind Abstriche nicht allzu schmerzhaft und durch das geschickte Einrichten der neuen Räumlichkeiten auszugleichen. Bietet die Wohnung zu wenig Stauraum, kann man sein Inventar verschlanken oder auf einen angemieteten Lagerraum ausweichen. Das Haus ohne Aufzug kann das tägliche Bewegungspensum positiv erhöhen. Sogar eine unansehnliche Küche kann relativ günstig ersetzt oder mit etwas Fantasie aufgehübscht werden.

Ein Wermutstropfen kann hingegen das Badezimmer darstellen. Dunkelgrüne Fliesen aus den 60er Jahren oder hässliche Blumenmuster aus den 70ern sind nicht jedermanns Sache und von solchen „Tropfsteinhöhlen“ möchte man nicht unbedingt allmorgendlich begrüßt werden.

Fliesen, Badewanne oder Waschbecken einfach herauszureißen ist oft vom Vermieter nicht gestattet oder wirtschaftlich unsinnig, wenn ein Ende des Mietverhältnisses absehbar ist oder durch persönliche Lebensumstände schneller als erwartet eintreten kann. Auch das schnelle Überkleben von hässlichen Fliesen ist keine optimale Lösung. Fraglich, ob es so schön aussieht, wie gedacht und fraglich, ob eine längere Haltbarkeit gegeben ist.

Wer ein passionierter Heimwerker ist, kann sich selbstverständlich selbst daran machen, Wand- und Bodenfliesen oder Sanitärobjekte zu steichen oder zu lackieren. Falls Sie jedoch weder Zeit oder Lust, noch das erforderliche Know-How haben, diese mühselige Aufgabe zu erledigen, kümmern wir uns gerne darum. Auf Grund der Vielzahl der renovierten Badezimmer, die wir schon erneuern durften, gehen wir rasch, professionell und mit den geeigneten Materialien ans Werk. Rufen Sie uns einfach bereits vor Ihrem geplanten Einzug an. Bad und Dusche erstrahlen dann bereits im neuen Glanz, bevor Ihr Mobiliar eintrifft.