Nur eine Dusche? Kein Problem

Nur eine Dusche? Kein Problem
www.pixabay.com
www.pixabay.com

Manchmal muss man kleine Einschränkungen in Kauf nehmen. Besonders in Ballungsräumen kann man die Miete in gewisser Hinsicht mindern, wenn man auf ein Badezimmer mit Badewanne verzichtet. Aber auch ein Gästebad muss nicht in trostlosem Zustand vor sich hinschlummern.

Obwohl bei uns Dusche, Badewanne, Handwaschbecken und WC zum Mindeststandard zu gehören scheinen, wird die Wanne von vielen Menschen gar nicht oder sehr selten benutzt.

Duschen hat – gegenüber einem Wannenbad – viele Vorteile:

  • Es geht schneller
  • Die Wasserersparnis ist um einiges größer
  • Manche halten es für hygienischer
  • Empfindliche Haut trocknet nicht so schnell aus
  • Bei Kranken oder geschwächten Personen wird der Kreislauf weniger strapaziert
  • Gerade in der Sommerzeit erfrischt eine Dusche besser, als ein warmes Bad

In einer schönen Umgebung und mit den entsprechenden Körperpflegeprodukten kann auch eine heiße Dusche zu einem Wellness-Auftakt in einen entspannten Abend geraten.

Vom Regenwald-Duschkopf über flauschige Handtücher bis zur hochwertigen Duschabtrennung gibt es viele Möglichkeiten, auch ein kleines Bad in eine Oase des Luxus zu verwandeln. Denken Sie dabei auch an eine angenehme Beleuchtung oder stellen Sie einige Duftkerzen auf. Schöne Badvorleger, eine hübsche Fensterdekoration oder Naturmaterialien verleihen dem Raum sofort ein ganz neues Flair. Wer in einer Farbfamilie bleibt, stellt sicher, das auch ein kleines Bad nicht zu unruhig wirkt.

Falls Ihre Duschwanne nicht mehr ansehnlich ist, kann eine Renovierung oder Erneuerung der Tuschtasse Wunder bewirken. Farbige Wannenlacke können das triste Einheitsweiß ersetzten oder Verfärbungen der Duschwanne überdecken.

Wer sich größere Änderungen im Bad nicht zutraut, kann auch mit farbigen Fugen frische Akzente setzten. Gerne beraten wir Sie völlig unverbindlich rund um das Thema Badewannenbeschichtungen und Renovierungen im Bad.